Hoteles Acacias Brujas
Hotel Acacia Bruges: history

Links

Hotels

Hotel Gruppen

Touristiek links

Internet Suchseites

Ein wenig Geschichte von Brügge

Bereits im 2. und 3. Jahrhundert befand sich auf dem Grundgebiet von Brügge eine gallo-römische Siedlung. Die Bewohner dieser Siedlung waren nicht nur Landwirte, sondern auch Händler, die Kontakte mit England und mit dem Rest von Gallien unterhielten.

Gegenstände aus dieser Periode können im Archäologischen Museum besichtigt werden.

• Zu Beginn des 9. Jahrhunderts erhielt unsere Stadt dank den Handelsbeziehungen mit Skandinavien ihren heutigen Namen. Das altnorwegische Wort "bryggia" bedeutet "Landungsplatz" oder "Anlegekai".
In der Mitte des 9. Jahrhunderts bauten die Grafen von Flandern am heutigen Burgplatz eine Festung.

• Ab dem 11. Jahrhundert wurde Brügge durch seinen direkten Zugang zur Nordsee zu einem internationalen Handelszentrum. In Brügge produzierte man sehr solides Tuch, das nach ganz Europa exportiert wurde. Brügge entwickelte sich zu einem kommerziellen Zentrum mit großem Wohlstand. Das weltweit erste "Börsengebäude" befand sich im Haus des Brügger Kaufmannsgeschlechtes Van der Beurse. Hier begegneten Kaufleute aus Brügge fremden Händlern, um Geld zu tauschen und um zu verhandeln. Später wurde der Brügger Familienname "Van der Beurse" auf das Wort "Beurs" übertragen. Das Wort "Beurs" wurde übrigens in vielen Sprachen übernommen: bourse, Börse, borsa, birsja usw.

• Um 1350 zählte die Stadt zwischen 40.000 und 45.000 Einwohner: doppelt so viel wie heute in der historischen Innenstadt. Im selben Zeitraum wurde der zweite Stadtwall gebaut. Diese Festung besteht bis heute, hat aber ihren militärischen Zweck verloren. Man kann dort jetzt ruhig wandern, radfahren und eine der vier Mühlen besuchen.

• Im 15. Jahrhundert kam Flandern unter burgundische Herrschaft. Die burgundischen Herzöge brachten enormen Luxus und Wohlstand nach Brügge: Hochblüte der Künste, des Bankwesens. Brügge war ein beliebter Aufenthaltsort der burgundischen Herzöge. Berühmte Maler wie Jan van Eyck und Hans Memling arbeiteten in Brügge. Aus dieser burgundischen Zeit bleiben in Brügge noch sehr viele Kunstschätze übrig: das monumentale Rathaus, die vielen Herrenhäuser und Parochialkirchen, die Grabmäler von Maria von Burgund und Karl dem Kühnen in der Liebfrauenkirche und die vielen Gemälde der ‘flämischen Primitiven’.

• Am Ende des 15. Jahrhunderts verschwand der burgundische Hof für immer aus Brügge, womit eine Epoche grenzenloser Blüte abgeschlossen wurde. Inzwischen war Brügge durch die Versandung des Küstengebiets für Seeschiffe weniger zugänglich geworden. Brügge verlor ihre führende Position an Antwerpen. Der Wollhandel verlagerte sich dorthin, aber Brügge konnte sich noch einige Zeit als Zentrum der Produktion von Luxusprodukten und Kunstgegenständen (z. B. Goldschmiedekunst) behaupten.

• 1548 kam Brügge endgültig in spanische Hände. Durch die Religionskriege und die Abschließung vom Meer begann für Brügge der Verfall.

• Nach der spanischen Fremdherrschaft (1524 – 1713) wurde Brügge nacheinander von Österreich (1713 – 1795), Frankreich (1795 – 1815) und den Niederlanden (1815 – 1830) annektiert.

• Brügge wurde im 19. Jahrhundert allmählich eine arme Stadt und hat die Früchte der Industrialisierung nicht geerntet können.

• Am Ende desselben Jahrhunderts wurde Brügge durch den französischsprachigen Roman ‘Bruges la Morte’ von Georges Rodenbach wieder berühmt. In seinem Buch beschreibt er Brügge als eine eingeschlafene, tote, aber mysteriöse Stadt. Unter anderem durch diesen Roman bekam Brügge erneuten Ruhm in Europa als Kunststadt und später als touristisches Zentrum.

• Bis heute sind die Touristen von den Denkmälern, Museen und der historischen Stadtlandschaft noch immer beeindruckt.

Nachstehen finden Sie eine Übersicht der Geschichte von Brügge.

851-...

Von erster Niederlassung bis zu internationalem Handelszentrum (…-1200)
  * 851: Älteste Angabe der Stadt
  * 862: Balduin I. kommt bei der Burg an
  * 892: Anlage des ersten Walls
  * 958: Erster Jahrmarkt in Brügge
  * 1089: Brügge wird eine flämische Hauptstadt
  * 1127: Graf Karl der Gute wird in der St.-Donatianskathedrale ermordet
  * 1134: Der Priel (Fahrrinne im Meer) entsteht: Dadurch wird das Meer mit Brügge verbunden
  * 1150: Dietrich von Elsaß bringt das Blut Christi nach Brügge
Brügge als wirtschaftliche Hauptstadt Nordwesteuropas (1200-1400)
  * 1240: Start der ersten Bauabschnitts des Belfrieds
  * 1245: Errichtung des Beginenhofs „Der Weingarten"
  * 1285-1294: Bau der Wasserhallen am Markt, einer überdachten Anlegestelle für Schiffe
  * 1302: 18. Mai: Brügger Metten (Brügger Aufstand gegen die französischen Fremdherrscher)
         11. Juli: Goldsporenschlacht
  * 1376-1420: Bau des spätgotischen Rathauses
Burgundische Periode (1384-1524)
  * 1430: Der burgundische Herzog Philipp der Gute gründet den Orden vom Goldenen Vlies
  * 1436: Jan van Eyck malt das Triptychon „Madonna des Kanonikus Georg van der Paele" (Groeningemuseum)
  * 1468: Karl der Kühne und Margarete von York heiraten
  * 1488: Maximilian, Kaiser von Österreich, wird im Haus Craenenburg am Markt gefangengenommen
  * 1489: Hans Memling fertigt den Ursulaschrein an (Memlingmuseum)
DerAnfang einer neuen Zeit (1500-1600)
  * 1506: Der Tuchhändler Jan Mouscron erwirbt die Madonna mit Kind von Michelangelo (Liebfrauenkirche)
  * 1526: Der Brügger Bär wird - gemeinsam mit dem Löwen - zum Schildhalter des Waffenschildes von Brügge
  * 1528-1531: Lancelot Blondeel entwirft den Prachtkamin im Schöffensaal des Justizpalastes
  * 1548: Der Wissenschaftler Simon Stevin wird geboren
  * 1559: Brügge wird Bischofsstadt
  * 1562: Marcus Gerards zeichnet den ersten offiziellen Stadtplan von Brügge (Gotischer Saal im Rathaus)
  * 1580: Bildersturm
Eine arme Stadt im armen Flandern (1600-1885)
  * 1604: Absperrung des Swins: Brügge verliert ihre Verbindung zum Meer
  * 1795-1815: Brügge wird von Frankreich besetzt
  * 1799: Abriss der St.-Donatianskathedrale (Burg)
  * 1814: Am 11. Februar wird Brügge von den Franzosen befreit
  * 1814–1830: Niederländische Fremdherrschaft
  * 1830: Belgien wird unabhängig
          Der Dichter Guido Gezelle wird am 1. Mai geboren (Gezellemuseum)
  Provinzstadt mit Ambitionen (1885–1970)
 * 1885: Niederländisch wird die offizielle Sprache 
 * 1896: Bau des Seehafens in Zeebrügge
  * 1902: Erste Ausstellung der spätmittelalterlichen, altniederländischen Maler
  * 1914-1918: Erster Weltkrieg
  * 1940-1945: Zweiter Weltkrieg
  * 1958: Der erste Festzug des goldenen Baumes zieht durch die Brügger Straßen
Die neue Stadt (1971 – heute)
 * 2000: Brügge in die Liste des Unesco Welterbgutes aufgenommen
       Euro 2000: Fußballeuropameisterschaft  
 * 2002: Brügge, Kulturhauptstadt Europas 



Secure online hotel Acacia booking, Hotel Acacia Brugge, Acacia Brugge Hotel, member of Hotels Bruges
Each Best Western® hotel is independently owned and operated.
The World's Largest Hotel Chain®
webdesign: stardekk ×